Besser vorbeugen als heilen

Eine kleine, undichte Stelle, die lange unentdeckt bleibt, kann zu einem kostspieligen Schaden führen. » mehr

 

Blitz und Donner

Mit durchschnittlich 35 Gewittertagen pro Jahr gehört insbesondere die Nordwestschweiz zu den am meisten betroffenen Gebieten. Was Sie über Gefahren und Prävention wissen sollten. » mehr

Sturmschäden

Sturmwinde richten an Gebäuden, vor allem an Dächern, immer wieder kleinere und grössere Schäden an. Betroffen sind vor allem Gebäude an exponierten Lagen. Aber immer wieder kommt es vor, dass eine Böe auch Dächer beschädigt, die jahrelang von Schäden verschont geblieben sind.

Sturmschaden am Dach
Sturmschaden am Dach
Sturmschaden am Dach
Sturmschaden am Dach

Unser Dach ist beschädigt – was tun?

Rufen Sie uns an. Wir versuchen den Schaden so schnell wie möglich zu beheben oder zumindest provisorisch zu reparieren, um grössere Folge-schäden zu verhindern. Bei grösseren Schäden erstellen wir Ihnen eine Offerte zuhanden Ihrer Gebäudeversicherung.

Melden Sie den Schaden Ihrer Gebäudeversicherung telefonisch oder per Internet.

Basellandschaftliche Gebäudeversicherung
Telefon 061 927 11 11  Email     

Solothurnische Gebäudeversicherung
Telefon 032 627 97 00  Email

Der Schaden ist behoben – wie weiter?

Sie erhalten von uns die Rechnung und zahlen sie ein. Anschliessend schicken Sie die Rechnung Ihrer Gebäudeversicherung, welche Ihnen den Schaden zurückerstattet.

Dem Schaden vorbeugen – wie?

Schäden können nie ganz ausgeschlossen werden. Aber es gibt Massnahmen, die das Schadenpotenzial einschränken können.

  • Eindeckungsmaterial an Dachrändern (Ort, First, Grat) befestigen mit Schrauben oder speziellen Klammern.
  • Keine Dachuntersichten mit offenen Fugen oder fehlende Dachuntersicht.
  • Regelmässige Kontrolle, speziell der Befestigungen der Dachränder.
  • Dachflächen in exponierten Lagen mit Innenklammern sichern.